Henry Leonhart
One Piece - Revolution

Hallo und herzlich Willkommen auf One Piece - Revolution werter Gast!

Wir sind ein RPG zu One Piece, dass in einer alternativen Storyline spielt. Um weiteres dazu zu erfahren schau dir doch einfach unsere Storyline an und mache dich mit den Regeln vertraut, bevor du dich anmeldest.
Du bist schon Mitglied? Dann melde dich schnell wieder an, wir freuen uns, dass du da bist!
Important Links

BasicsSupportListenGuidesStaff


sqfqwd
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Henry Leonhart

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Henry Leonhart

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Beruf : Kapitän ST. A
Alter : 22

BeitragThema: Henry Leonhart   Mo Nov 03, 2014 4:41 pm



























Allgemeine Daten

Vor & Zuname: Mein Nachname muss ich mir selbst eingestehen ist einer der bekanntesten Namen die es eigentlich gibt, weil der Name durch Reale berühmte Personen gewissen Charm hat. Mein Nachname lautet Leonhart, welcher Ursprünglich aus England stammt, so ist er in meinen Augen einer der wenigen Namen die zugleich Angst aber Freundlichkeit in sich zusammen vereinen. Mein Vorname lautet Henry ganz einfach Henry, doch um ehrlich zu sein ich habe auch noch einen zweiten Namen, jedoch sage ich diesen eher selten da er mich nicht sonderlich gefällt und dieser lautet Edward, also heiße ich mit meinen beiden Namen Henry Edward. Klingt eigentlich ganz nett, doch Henry gefällt mir besser, denn dieser ist einfach zu merken, nicht zu vergessen das Henry übersetzt ''reich,mächtig'' heißt.

Beiname: Mein Spitzname ist ganz besonders er hängt nicht nur mit meinem Aussehen zusammen sondern auch mit meinen Fähigkeiten, denn mich nennt man the golden Buddha, was wiederum der Gott des Buddhismus ist und der erste Mensch welcher die Erleuchtung erlangte. So habe ich blonde Haare die an die Mähne eines Löwen erinnern, dazu trage ich passend schöne Stahlblaue Augen, dass ergänzt sich relativ gut, doch auch meine Fähigkeiten tragen dazu bei, beziehungsweise mein Kampfstil. Denn ich bin eher der Typ der auf denn richtigen Moment warten bevor er seinen Gegner angreift, ähnlich wie es ein Löwe tut schnell und schmerzvoll.

Spitzname: -

Alter: Mein Alter müsst ihr das Unbedingt Wissen, denn eigentlich verrate ich so etwas nicht gerne, aber wenn es nicht anders geht muss ich wohl Antworten. Nun ich bin ganze 25 Jahre alt ich bin nicht mehr jung aber auch nicht alt, denn in meinen Augen ist das genau das richtige Alter wenn ihr versteht was ich meine, denn ab hier fängt erst alles richtig an. Ab dem 26 Lebendsjahr kann man sagen dort beginnt das wirkliche Leben, die Frauen sind in ihrer Blütezeit nicht mehr zu Jung und haben Erfahrungen gesammelt und wir Männer sind inzwischen wirkliche Männer geworden uns zeichnet unsere Härte und unsere bis hier hin gesammelte Erfahrung aus.

Geburtsdatum: Mein Geburtstag ist einfach ich wurde am 1. Januar 1534 geboren, eigentlich ist das ein recht interessantes Datum, da der 1. Januar der Anfang des neuen Jahres ist und man genau um 0.00 Uhr Anfängt das neue Jahr mit einem gigantischen Feuerwerk zu begrüßen.

Herkunft: Northblue - Königreich Lvneel

Geschlecht: Wie man sicherlich stark erkennen kann bin ich ein Wesen des männlichen Geschlechts, so kann ich selbst von mir auch behaupten das ich das weibliche Geschlecht sehr anziehend finde. Da ich selbst wie ich sagen kann ein relativ gut Aussehender Mann mittleren Alters bin, finden natürlich auch gewisse Weibliche Individuen mich anziehend.

Rasse: Nun ich bin ein Mensch, dieses dürfte man wohl erkennen immerhin bin ich keine 5 Meter groß oder habe eine verfärbte Haut etc. Für mich Persönlich dennoch gibt es keine Rassen, denn ich finde wir alle sind ein und das selbe ob Riese oder Fischmensch, bis auf unser Äußeres unterscheiden wir uns nicht grade viel.

Fraktion: Nun ich gehöre zu Revolution und bin somit ein Feind der Weltregierung als auch der Marine, wir haben schon einige Königreiche gestürzt und haben so versuchte unsere Ziele weiter umzusetzen. Wir sind der Meinung das die Weltregierung vernichtet werden muss, denn wie sie mit manchen Menschen beziehungsweise Wesen umgeht ist von Grund auf falsch. Um die Welt zu verändern würden wir alles tun, doch sind wir die Revolutionäre nicht auf eigenen Profit aus, denn wir Kämpfen für die Allgemeinheit um für ihr und unser wohl zu sorgen. Manche sehen und als Feinde, doch wenn sie uns erst besser kennen würden wüssten sie das wir die Jenigen sind denn nennen sie vertauen sollten. Es gibt viel was die Regierung vertuscht, genau diese Dinge müssen verhindert, so agieren wir bzw ich mit der Revolution ihm Untergrund und wir schlagen von ihnen heraus zu, deshalb stellen wir eine sehr große Bedrohung da.

Rang: General
Beruf: HB: Kapitän St. A
Kopfgeld: 500.000.000 Berry

Trupp: 破壊 Hakai (Zerstörung)

Körperliche Daten


Facecam:
 

Generelles Aussehen:
Kommen wir nun zu meinem Generellen Aussehen, nun ja fangen wir an meinem Kopf an wie man leicht erkennen kann habe ich Schulterlange Blonde Haare, nun das ist nicht grade selten aber mein dazu passender hellblonder Dreitagebart lässt mich aussehen wie ein heruntergekommener junger Mann. Zudem habe ich goldene Augen, man könnte auch sagen sie sind Bernstein, so könnte man sagen das meine Augenfarbe etwas besonderes ist während meine Haarfarbe ganz gewöhnlich ist. Ich zeichne mich durch andere Sachen wie zum Beispiel meine Größe aus, denn ich bin wirklich nicht klein man könnte sagen unter den Menschen bin ich überdurchschnittlich Groß. Jedoch ist das lustige daran das ich schon wieder für einen überdurchschnittlichen Menschen relativ groß bin man könnte sagen ich bin einer der größten Menschen die es auf der Welt gibt. Mit meinen 2.19m bin ich wahrlich ein Riese unter den Menschen, selbst wenn sie 2m groß sind, doch nicht nur das meine Hände oder auch meine Füße sind überdurchschnittlich groß für einen Menschen. So könnte ich mit Leichtigkeit des Kopf eines Mannes mit meiner rechten Hand ''zerdrücken'', so besitze ich auch eine sehr hohe Körperkraft, was man an meinem Körperbau sicherlich auch erkennen kann. Denn ich bin sehr athletisch gebaut und mein Körper sehr gut trainiert, so bin ich keine Bohnenstange sondern ein mann mit einem sehr breiten Kreuz und gut definierten Muskeln. Das erkennt man auch an meinem Gewicht von ganzen 120kg, man kann nicht sagen das ich Fett bin den sonderlich viel Fett hab ich nicht an mir doch erkennt man ganz klar das ich sehr viel Muskelmasse besitze manche könnten Sagen ich bin ein Schrank andere wiederum sagen ich bin ein Riese letzten Endes kommt beides auf eines hinaus und zwar das ich breiter bin als ein Türsteher.

Besondere Merkmale:
Nun ich habe ein paar besonderes Merkmal und das ist zum einen meine Größe durch die ich besonders Auffalle, ansonsten wären da noch meine goldenen Pupillen welche mich auszeichnen. Durch meine Größe Falle ich in einer Menge sehr schnell auf und viele bringen mir Respekt entgegen weil sie eingeschüchtert von mir zu Anfang sind und mich noch nicht richtig kennen, aber das ändert sich schnell wenn man mich besser kennen lernt. Auch sehe ich aus wie ein Pirat oder Kopfgeldjäger, dass liegt nicht nur an meinen Kleidungsstil sondern auch an meinen Tattoos, denn ich habe ganze fünf Tattoos die meinen Körper zieren. Eines befindet sich an meiner linken Tailie und zeigt eine blau,schwarze Flamme, während ein anderes sich auf der linken Seite meines Hals sich befindet und einen weißen Totenkopf in blauen Flammen zeigt. Die restlichen Tattoos befinden sich auf meinem linken Unterarm und ziehen sich bis zum Oberarm hoch, so sieht man dort den Schriftzug Baracca welcher der ehemalige Nachname seiner Mutter ist, als ein ein schwarzes Pferd in blauen Flammen welches die Freiheit signalisieren soll. Letzteres befindet sich auf dem Handrücken, von wo aus dann ein Tattoo das Stacheldraht signalisiert in blauen Flammen sich den Arm hoch schlängert bis es zum Oberarm kommt wo sich eine gelbe Sonne befindet in dem sich der Buchstabe C befindet und darunter ein Schriftzug. Das C steht für Cormac und die Sonne für soll ein Zeichnen der erleuchtung sein, während unter der Sonne Der goldene Buddha steht.

Kleidung: Was kann man groß zu meinem Kleidungsstil sagen bis auf das ich aussehe wie ein Trinker und Pirat auch wenn ich kein Pirat bin. Ich trage ab und an ein schwarzes Kopftuch oder eine Mütze, während ich um meinen Hals einige silberne Ketten die ich mir im laufe der Zeit zugelegte hängen habe, jede steht für ein Versprechen das ich Jemanden gegeben habe. Desweiteren trage ich einen olivfarbenen Mantel, wobei die Farbe auch zwischen weiß und schwarz variieren kann. Auf jeden Fall trage ich unter dem Mantel meistens ein Tank Top, dieses ist ab und an weiß oder schwarz, während ich eigentlich auch gerne immer ein schwarzes T-Shirt oder ein Hemd trage. Auf meinem Mantel befindet sich am linken Arm das Wappen meines Trupps, welches mit einem grauen elastischen Band ähnlicher einer Fußballkapitänsbinde befestigt ist. Nun ich trage eine schwarze Jeans, wobei die Farbe hier auch grau oder blau sein kann, jedoch stecke ich das Ende der Jeans immer in meine Stiefel welche wiederum schwarz sind. Natürlich trage ich auch einen schwarzen Gürtel mit einer silbernen Schnalle, an diesem befindet sich ein blaues Tuch befestigt und eine silberne Kette. Während an meinen Händen sich natürlich schwarze Handschuhe aus Leder befinden dich ich eigentlich meisten nur zum Kampf trage oder kurz vor einem Kampf. Doch trage ich auch andere Kleidung gerne zum Beispiel ziehe ich gerne einen Anzug an und das nicht nur zu besonderen Anlässen oder trage einen schwarzen Mantel und darunter ein rotes T-Shirt. Ab und an lauf ich auch Oberkörper frei herum weil es mir gefällt oder nur in T-Shirt man kann also sagen was Kleidung angeht solange sie mir passt bin ich relativ vielseitig.

Charakteristische Daten:

Persönlichkeit: Wer ich bin wollt ihr Wissen, nun ich bin Henry, ach über meine Persönlichkeit, also wo soll ich am besten Anfangen, es gibt so viel über mich zu erzählen wie wäre es denn damit: Also ich bin Abenteuerlustig, es freut mich wenn ich Orte entdecken kann und wieder irgend etwas spannendes passiert, es ist der Nervenkitzel und der Spaß welche mich dazu bringen auf Abenteuer und Reisen zu gehen. Ich nehme jede Herausforderung an um auf meinem Weg zum Ziel stärker zu werden, doch genauso bin ich der Meinung das man Mauern überwinden muss um stärker zu werden, ansonsten wird man niemals das erreichen was man sich Vorgenommen hat. Zugleich bin ich ein Ehrenmann Schulden und Versprechen löse ich immer ein soweit ich es kann und für möglich halte, ist dieses nicht möglich versuche ich mich meistens irgendwie heraus zu reden auch wenn ich kein Talent dafür habe. Es gibt selbst Dinge die für mich Unmöglich sind selbst wenn ich mir selbst dabei nicht im klaren bin und versuche mit meinem Dickkopf durch die Wand zu rennen. Eines sollte euch aber klar sein , zwar verstehe ich Spaß und kann auch lustig sein, aber ich bin sehr wohl eine Person die viel Nachdenkt und auch sehr ernst ist, wenn gleich ich mich eher gelassen gebe. Doch gibt es auf der Welt dinge die selbst ich noch verstehen muss, oder Situationen die durch meine Fehler entstanden sind über die ich mir erst im klaren werden muss. Ich bin kein Gott, am besten könnte man mich beschreiben als einen Träumer und Abenteurer beschreiben, welcher immer über einen weisen als auch hilfsbereiten Rat verfügt. Nun ich habe einen Traum dem ich hinterherjage und ich respektiere die Träume von anderen Menschen ob sie nun ein Admiral oder Piratenkönig werden wollen, doch Menschen die die Träume anderer verspotten und sie deshalb auslachen kann ich überhaupt nicht leiden. Ich habe die besondere Fähigkeit Menschen in meiner nähe für mich zu begeistern und schnell Freundschaften zu schließen, doch dazu kommt mein wohl sehr ausgeprägter Beschützerinstinkt welcher sich seit meiner Kindheit immer weiter ausgeprägt hatte, so ist jedes Mitglied meines Trupps für mich wie ein Familienmitglied. Ich stehe zu ihnen und würde alles für sie geben, wenn sie meine Hilfe brauchen, doch neben dieser besonderen Eigenschaft habe ich mich entschlossen mein Ziel mit allem Mitteln zu erreichen. Wer sich mir in denn Weg stellt wie aus dem Weg geräumt so lautet mein Motto auch wenn sich einer meiner Männer gegen mich stellen sollte, für mich sind selbst Verbündete solange sie stark sind und hilfreich um mein Ziel zu erreichen von nutzen auch wenn sie mich hintergehen würden, das ist mir egal. Nicht zu vergessen ist jedoch das ich nicht aggressiv bin oder schnell aggressiv werde ich bin eher von ruhiger Natur, es seiden mir fehlt mein Nikotin oder mein Alkohol, wo durch ich Erlebnisse in meiner Kindheit versuche zu ''ertränken'', doch bin ich von ruhiger Natur und man kann immer mit mir reden, denn einen klaren Kopf besitze ich eigentlich immer. Mein Wille ist mein Weg wie man so schön sagt und ich bin Jemand dessen Wille nur sehr schwer gebrochen wird, da ich selten Aufgebe oder weiß was Aufgeben bedeutet, doch natürlich weiß ich dennoch wann es ist sich zurück zu ziehen, denn Blind bin ich nicht. Ich kämpfe für die Freiheit so sollte es auch kein Wunder sein, dass ich selbst die Meinung anderer sehr schätze, aber ich möchte eine neue Welt aufbauen und dazu ist es nun mal meiner Meinung wichtig das andere sich ein Bild machen wie schlimm es in unserer Welt ist. Zum Schluss sollte man sagen das ich auch wenn ich nicht danach Aussehe in der Lage bin meinen Trupp strategisch zu organisieren und mir in gewissen Situationen dadurch einen Vorteil zu verschaffen, wenn mein Plan aufgeht natürlich.

Vorlieben:
Frauen - Zum einen liebe ich Frauen ihre Körper sind einfach Wunderschön, dazu ihre Rundungen und die zwei Dinge mit denn nennen unser Gott sie gesegnet hat ziehen mich mehr als nur an. Für eine Frau würde ich alles wirklich alles tun, sie sind die einzigen Lebewesen die mir so denn Kopf verdrehen können, dass ich für sie gerne man denn Sklaven spielen würde. Dazu habe ich was Frauen angeht strenge Regeln, so darf nur ich irgendwann die Insel der Amazonen betreten, als zweiten wird niemals eine Frau geschlagen oder sie sonst irgendwie Verletzt. Sollte sich Jemand das dennoch wagen wird er von mir verfolgt und Persönlich zu strecke gebracht, eine Frau zu verletzen ist das in meinen Augen schlimmste Verbrechen welches man begehen kann.
Zigaretten - Als zweites liebe ich Zigaretten sie sind eine interessante Erfindung und beruhigen mich ihn gestressten Situationen, so kann ich sagen das ich dank ihnen an manchen stellen in meiner Geschichte zum Glück nicht überreagiert habe. Hätte ich mit dem Rauchen von Zigaretten nicht Angefangen wäre ich nicht der Mann der ich heute bin, um ehrlich zu sein bin ich ein Kettenraucher. So sehe ich nicht das ich irgendwann mal damit aufhören würde beziehungsweise sollte, der Nachteil ist wenn meine Zigarettenschachtel alle ist werde ich schnell Genervt und ab und an sogar Unausstellig. Aber ab und an komme ich auch damit klar, denn so ist es nun mal wenn man mit einer Sucht umgehen muss und nicht damit aufhören möchte, also was soll ich tun.
Winter - Was ich noch sehr mag ist der Winter, denn ich mag es wenn es langsam wieder kalt wird und es anfängt zu schneien, denn nicht nur das Eis und der Schnee ist schön anzusehen, ausserdem kann man verdammt viel Spaß mit Freunden haben und man vergisst für einen Moment die Alltags sorgen. Diese Monate und Tage an denn nennen der Schnee fällt bringen einen zum Nachdenken, weshalb ich die Zeit besonders liebe. Genauso ist es schön anzusehen wenn man auf einer Insel ankommt wo es schneit, dann dort die Kinder spielen und lachen so weiß man das es nicht immer schlechtes in der Welt gibt und es sich Lohnt für etwas zu kämpfen, was einem wichtig ist und was man nicht verlieren möchte.
Tiere - Nicht zu vergessen ist als vorletztes das ich auch Tiere mag, doch unter ihnen besonders die Tiger und Löwen alles was eigentlich in die Richtung der Raubkatzen geht. Nicht nur das man mich mit ihnen von ihnen vergleicht nein ich mag an ihnen das Königliche, die art wie sie mit Gefahren um gehen und sich bewegen, auch wie sie ihr Rudel schützen alles dieses was sie besonders macht. Doch auch finde ich Reptilien interessant wie Alligatoren oder Schildkröten, denn der eine hat einen Panzer um sich zu schützen, welcher kaum zu zerbrechen ist während der andere einen Kiefer hat der dich ihm nu in zwei Teilen kann. Es gibt so viel was ich an Tieren mag , dass ich gar nicht alles Aufzählen möchte was ich an ihnen Liebe.
Revolution - Die Revolution ist eine Fraktion der ich mich anschloss und sie mag weil sie meine Interessen vertritt und wir der Weltregierung zeigen können, dass sie nicht tun kann was sie will. Die Revolution ist für mich wie eine neue Familie der ich mich verpflichtet habe sie zu beschützen und für unsere Ziele zu kämpfen, sie sorgt sich um die armen und versucht die Menschen wieder aufzubauen in dem sie die Weltregierung mit ihren eigen Waffen schlägt und denn Menschen wieder mut macht. Alleine das sie jeden Menschen so behandeln wie er es verdient hat freundlich und höfflich und Niemanden durch Rassismus ausschließen zeigt wie viel Wert die Revos sind ihm Gegensatz zu der Weltregierung.
Alkohol - Nun ich kann von mir selbst sagen das ich ein Trinker bin ich mag es den Alkohol zu mir zu nehmen und ab und an die Hemmung zu verlieren, auch wenn es dies eigentlich nur tue um meine Vergangenheit und Erinnerungen weg zu saufen. Viele würden mich als einen Alkohol saufenden, stinkenden Penner bezeichnen der wie so oft in einer Bar sitzt und herumpöbelt, als auch die Frauen anbaggert. ich bin kein guter Schwiegersohn und noch weniger der Märchenprinz einer Holden Maid, dass kann ich euch sagen. Doch bin ich ein Ehrenmann selbst wenn ich Alkohol trinke, von dem ich sogar sehr viel vertragen kann, also denkt nicht nur weil ich getrunken habe bin ich Wehrlos ihr trottel.
Abenteuer - Doch muss ich mir eingestehen, das ich das Risiko liebe und egal wo es ein neues Abenteuer gibt ich bin dabei, da ist es egal ob es darum geht eine Insel zu erkunden und zu entdecken oder um eine Holde Maid die von einem großen starken Mann gerettet werden muss. Solange es jede menge Action und Alkohol gibt bin ich immer dabei, man kann sagen ich bin ein eingefleischter Abenteurer, da ich das Gefühl liebe wenn man etwas neues erlebt. Auf einer unbekannten Insel zum Beispiel gibt es so viel unerforschte Dinge, bei jeder neuen Entdeckung kribbelt es mir im Mangen und ich freue mich schon wieder auf mehr, das ist der Geist eines richtigen und guten Abenteurers.

Abneigungen:
Lügen - Was ich überhaupt nicht mag ist wenn man mich Anlügt ich bin mehr der Mensch welcher hofft das es mehr ehrliche Menschen auf der Welt gibt, nun  kleine Notlügen kein Problem da drücke ich gerne mal ein Auge zu. Aber alles was man mir mit Absicht verheimlich wenn es wichtig ist und mir stattdessen falsche Informationen gegeben werden geht zu weit. Da könnte ich regel recht aus Flippen, denn Ehrlichkeit ist wichtig um Vertrauen aufzubauen und wenn man mich nur Anlügt oder schlimm Anlügt, ist das ein Zeichen das man mit meinem vertrauen nicht umgeben kann. So sollten die Leute such darauf einstellen das sie mich ab da an nicht mehr so schnell dazu kriegen ihnen zu Vertrauen und ich misstrauisch werde.
Verräter - Auch was Verrat angeht bin ich sehr eigen, denn ich mag es nicht wenn man die Revolution oder seine Familie beziehungsweise Freunde verrät, da dieses sehr Unverschämt ist und zeigt das man ein Feigling ist. Deswegen würde ich nicht Jemanden aufnehmen in meine Crew wenn, dieser dazu neigt andere zu verraten um selbst Profit darauf zu schlagen, denn immerhin möchte ich nicht irgendwann mal ein Messer in meinem Rücken stecken bleiben. So hoffe ich das mir nie sowas passieren wird und das auch andere nie so Jemanden kennen lernen werden oder ihnen wegen einem Verrat etwas passiert. Jeder sollte so etwas gar nicht erst passieren lassen und ihn sich selbst gehen ob man wenn es so kommen sollte Jemanden verraten möchte, denn vielleicht gibt es auch andere Wege.
Ungerechtigkeit - Eines der wichtigsten Dinge die ich nicht mag ist Ungerechtigkeit, denn Menschen die ausgenutzt werden damit andere Profit daraus schlagen können ist meiner Meinung nicht richtig, so wie die Regierung das tut. Es gibt arme Menschen die zu schwach sind sich zu wehren, weil sie Angst haben das sie immer weiter ihm Sumpf der Ungerechtigkeit versinken und so versuchen sich gar nicht erst aufzulehnen. Doch das ist falsch Ungerechtigkeit ist was schlechtes ganz klar und genau deshalb sollten wir es mit unserer ganzen Kraft bekämpfen, die armen sollten so behandelt werden wir normale Menschen und Fischmenschen dürfen nicht mehr diskriminiert werden. Passiert so etwas in meiner Anwesenheit könnte ich rasend vor Wut werden, meisten bin ich dann trotz allem nicht mehr zu halten.
Krieg - Eigentlich hasse ich denn Krieg, auch wenn ich mich grade in einem Befinde, denn Krieg bringt Unheil so wie auch Tod und Hass, desweiteren führt er zu Rache gelüstet die meistens trotz allem nicht gestillt werden können. Die trauer die er  mit sich bringt über gefallene Kameraden oder Familien Mitglieder ist meistens größer als die Euphorie, nachdem Sieg ihm krieg. Denn der Krieg fordert das blut von fielen Menschen, die eine Familie haben und dadurch ihr eigenes Leben verpassen oder das des eigenen Kindes. Es gibt so viel was ich Aufzählen könnte warum ich denn Krieg nicht mag, aber wenn einem etwas wichtig ist sollte man auch für dieses Kämpfen. Egal ob man denn krieg verabscheut oder nicht, denn nur Taten bringen erfolge so lautet mein Motto, da stehe ich zudem nicht alleine mit der Meinung da.
Weltregierung - Nun ich habe die Weltregierung unter die Dinge gepackt die ich nicht mag aus einem ganz einfachen Grund, denn so wie sie mit Menschen umgehen und sich generell über uns stellen ist es nicht richtig. Nicht nur das sie Geschickt denn Menschenhandel vertuschen, nein damit nicht genug sie bevorzugen die Reichen und Adligen denn normalen Menschen gegenüber. Doch das dürfen sie nicht jeder hat das recht von der Weltregierung das zu bekommen was auch die Adligen und die Reichen bekommen, neben Korruption und dem Sklavenhandel sehe ich die Regierung als etwas was von uns der Revolution gestürzt werden muss und deshalb mag ich sie nicht. Zerschlagen gehört sie vernichten zurück in die Hölle wo sie in gehört, runter von unseren Planeten, denn wir brauchen eine Regierung die hält was sie verspricht und nicht einfach leere Versprechungen macht.
Sklaverei - Eine meiner größten Abneigung hege ich gegen die Sklaverei aus meiner Vergangenheit weiß ich wie es sich als Sklave beziehungsweise Diener anfühlt. Ich habe sehr viel auf diesen Gebiet erlebt und wünsche Niemand anderen so ein Schicksal, jedes mal pocht in meinen Adern das Blut wenn ich sehe das Sklaven verkauft oder Misshandelt werden. Ich könnte den Menschen die ihnen so etwas antaten in Grund und Boden stampfen, mein Zorn ist riesig und irgendwann werde ich ihn entladen mit der Revolution für eine neue Weltordnung ein besseres Leben ohne Ausbeute von Armen. Niemand soll mehr für das gute Leben anderer bezahlen, wenn er selbst nichts zum Überleben hat.
Ungehorsam - Etwas das ich noch überhaupt nicht mag ist wenn man Ungehorsam leistet ich erwarte von meiner Mannschaft das sie voll und ganz hinter mir steht und wir Gemeinsam die Welt von der Weltregierung befreien. Dabei kann ich keinen Sturköpfe die jedem meiner Befehle Widersprechen nicht gebrauchen, so kann man mit einer harten Strafe rechnen sollte man mir ohne wirklich triftigen Grund einem Befehl verweigern. Ausnahmen mache ich natürlich wenn der Befehl wirklich Schwachsinnig ist, doch bin ich schlau genug um das zu erkaennen, auch weiß ich wann es heißt sich zurück zu ziehen um meine Männer zu schützen.

Ziel: Mein Ziel nun ich sage euch etwas ich habe nicht nur ein Ziel sondern eine Aufgabe die mein ganzen Leben bestimmt, denn ich möchte die Weltregierung stürzen und eine neue Welt aufbauen gemeinsam mit der Revolution, weshalb ich mich ihnen auch angeschlossen habe. Mein Motto lautet ''Lebe jeden Tag, als gebe es kein Morgen'', nur deshalb betrete ich das Schlachtfeld, denn ich habe etwas warum es sich zum Kämpfen lohnt. Denn armen Menschen muss geholfen werden, genauso wie denn nennen welchen von der Weltregierung Unrecht gebracht wurde, dass allein sind Gründe weshalb die Weltregierung eine Schande ist sie gehört zerschlagen und deshalb muss ich stärker werden. Das ist meine Aufgabe mein Ziel meine Bestimmung irgendwann wird es soweit sein und wir werden es geschafft haben, dass worauf wir hinarbeiten die Revolution.

Trivia:

Familie:


Richard Leonhart
» Vater «

Richard ist mein Vater und lebte gemeinsam mit meiner Mutter im Königreich Lvneel, jedoch sollte man hier erwähnen das mein ehrenwerter Vater der erste Sohn des Königs war. Nun er war stolz,arrogant aber gerecht, egal wie furchtbar seine Laune war meine Mutter liebte ihn auch wenn sie nur eine Hofdame war. Meinem Vater sagte man nach mit seinem Scharm Frauen zu verzaubern und mit Worten sehr gewand gewesen zu sein. Doch genauso fürchtete man ihn, denn er war nicht nur sehr groß ungefähr 2.16m sondern war auch streng und hart zu seinen Untergeben auch wenn er immer für sie ein offenes Ohr hatte. Auf andere wirkte er so als sei Richard stolz auf seine Herkunft wer konnte es ihm verübeln, doch manchen passte es nicht das er sich mit einer Hofdame vermählen wollte. So gefiel es seinem Vater und meinen Großvater überhaupt nicht das die Familie von einer Hofdame beschmutzt wurde, weshalb Richard auch wenn er der rechtmäßige Thronfolger war enterbt und verstoßen wurde. Verbannt in von dem Anwesen verdammt in der Stadt zu leben ohne Reichtum sondern in Armut, auch wenn er hat schuftete konnte er die ganze Familie mit mir eingeschlossen nie ernähren. Vater verzweifelte regelrecht und viel in Depressionen, fing an zu trinken ehe er obwohl er nie ein Frau schlug, letzten endes doch meiner Mutter weh tat. Richard hasste es in Armut zu leben zwar hatte er es in kauf genommen aber es wurmte ihn die Familie nicht ernähren zu können und er schämte sich dafür welches Leben er sich ausgesucht hatte, irgendwann als ich noch jünger war erhängte sich mein Vater. Mein Verhältnis war nie wirklich gut zu ihm klar er war mein Vater, doch schlug er auch mich als ich noch jünger war und sein Blick schien Hass erfüllt zu sein wenn er mich sah.



Alicia-Franziska Leonhart
» Mutter «

Meine Mutter hieß Alicia und lebte auf Lvneel mit meinem Vater zusammen, sie lernten sich auf dem Schloss kennen in dem meine Mutter eine Hofdame war. Sie verliebte sich in den erst geborenen Sohn des Königs, welchen sie letzten Endes auch Heiratete, daraufhin war sie der Dreck der Königlichen Familie woraufhin der König sie und meinen Vater vom Schloss verbannte. Nicht zu vergessen das er meinen Vater enterbt hatte, nachdem sie in die Stadt gezogen waren und in Armut lebten, da mein Vater nie genug Geld bei der Arbeit bekam weil Niemand ihn wegen seiner Art wirklich einstellte, versuchte meine Mutter mit kleinen Nebenjobs uns über Wasser zu halten. Doch als sie mit mir Schwanger wurde fehlte uns das Geld da sie nicht mehr arbeiten konnte, mein Vater der von Tag zu Tag schlechter gelaunt wurde und anfing zu trinken fing einige Jahre nachdem ich schon Geboren war an meine Mutter zu schlagen. Auch mich schlug er wenn meine Mutter versuchte mich zu verteidigen bekam sie alles ab, nur weil er zu viel gesoffen hatte. Nachdem mein Vater Selbstmord begannen hatte und ich schon älter geworden war sorgte sich meine Mutter um mich ehe auch sie schwer Krank wurde, da sie Krebs hatte im 2 Stadium. Um sie zu versorgen fing ich an zu arbeiten in dem ich bei Fremden Leuten aus dem Dorf anfing zu putzen, doch reichte das irgendwann nicht mehr so das ich mein Großvater um meiner Mutters willen anflehte mich ein zu stellen als sein Diener. Ich bot im mein Leben an um sie zu versorgen, zwar willigte er ein aber nur um mich Tag für Tag zu demütigen. Meine Mutter verstarb da war ich 16 Jahre alt, sie hatte mir viel beigebracht wofür ich ihr Heute noch danke und ich danke Gott dafür das er mir den rechten Weg gezeigt hatte und hoffe das er meine Mutter gut empfangen hat.



Jonathan Leonhart
» Großvater «

Mein Großvater heiß Jonathan und war bis vor ein paar Jahren noch der König von Lvneel, ehe er den Platz als König räumte und an meinen Onkel Balthasar weiter gab. Da mein Vater enterbt und verstoßen wurde, war Balthasar als Zweitgeborener Sohn der neue Thronfolger auch wenn mein Großvater wusste das der Thron recht mäßig mir gehören musste. Schon damals als ich für ihn gearbeitet habe behandelte er mich als ich meine Familie wie Dreck, wir waren für ihn nicht mehr als Sklaven. Untermenschen die seiner nicht würdig waren, nun man konnte sagen das Jonathan ein unausstelicher Mensch war, immerhin war er Arrogant, schnell Reizbar und war ein Schlitzohr. Seit ich von der Insel gefahren bin um mein eigenes Abenteuer zu schreiben, da mich nichts mehr auf Lvneel hielt habe ich ihn und meine anderen Verwandten nicht mehr gesehen.



Balthasar Leonhart
» Onkel «

Nun meinen Onkel kenne ich nicht wirklich, weshalb ich auch nicht viel über ihn erzählen kann, nur weiß ich das er kurz bevor er zum Thronfolger wurde bei der Marine war und dort wohl auch einen etwas höheren posten inne hatte. Nichts desto trotz soll er meinem Vater relativ ähnlich sehen, jedoch kleiner sein, während von der Persönlichkeit mein Onkel hinterhältig und skrupelos sein sollt. Meine Mutter hatte mir erzählt das als sie sich noch auf dem Schloss befand und dort gearbeitet hatte, dass mein Onkel sehr macht Besessen gewesen war. Zumal hat er einen Sohn der ein paar Jahre jünger als ich ist und auch wie er damals bei der Marine angeheuert hat.

Lebenslauf:

Kindheit:
 

Das ist die Revolution!:
 

Captain Franc Mc Cormac:
 

Ein Mann mit der Kraft eines Gottes:
 

Die Schlacht auf Enies Lobby, General the golden Buddha:
 


Schreibprobe:

Kampf auf Enies Lobby:
 

Other Stuff

Accounts: EA
Woher?: Gin
Avatar: Dino Cavallone - KHR
Wahres Alter: 19 Jahre


________________________

Bewerbung - Trupp


Reden - Denken


Zuletzt von Henry Leonhart am Sa Sep 26, 2015 12:57 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Henry Leonhart

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Beruf : Kapitän ST. A
Alter : 22

BeitragThema: Re: Henry Leonhart   Mo Nov 03, 2014 4:41 pm






























Kämpferisches

Diese Zoan Frucht gehört zu dem Mystischen Zoan Früchten, welche die seltensten Teufelsfrüchte sind, ihre Anwender können sich meist in wesen aus Sagen und Legenden verwandeln und nehmen ihre Eigenschaften an. Bei unserem Revolutionär Henry handelt es sich hierbei um den Hito Hito no mi Modell Daibutsu, somit kann er sich zu einem goldenen Buddha verwandeln. Während Henry sich in eine Teil-,Hybrid-, als auch Vollform Verwandeln kann, ist er dabei in der Lage auch Schockwellen zu erzeugen welche in einem Strahl auf den Gegner nieder schießen. Selbstverständlich können sie auch in anderen Formen hervortreten, allerdings nur in einer der Verwandlunsgformen, den ansonsten ist man nicht in der Lage die Fähigkeiten der Frucht hervorzubringen.

Vollverwandlung - mittel(15sek. Vorbereitung | 1h Aufrechterhaltung | +5 Att.-Punke auf Kraft)
Teilverwandlung - sehr leicht(2sek Vorbereitung | 3h Aurfrechterhaltung | +3 Att.-Punkt )auf Kraft)
Hybridverwandlung - leicht (5sek. Vorbereitung | 2h Aufrechterhaltung | +4 Att.-Punkte auf Kraft)

Verwandlungen:
 

Stufen:
 



Stufen:
 

• Teufelsfrucht: Stufe A
• Haoushoku: -
• Busoushoku: Stufe C
• Kenbunshoku: -

Kampfstil:
Nun Henry beherrscht nicht wirklich einen Kampfstil, sondern Kämpft altmodisch wie ein richtiger Mann mit den Fausten, so sind seine Kampfbewegung eher unsauber und leicht zu durch schauen. Jedoch bringt Henry durch seine Körpergröße und seinen großen Händen eine gewisse Gefahr in diesen Kneipenschlägereien-Kampfstil, auch wenn seine Bewegung langsam und unordentlich ausgeführt wirken anders als bei einem Boxer hat jeder einzelne Schlag eine größere Wucht und Fläche auf die er auftrifft. Da seine großen Hände einen Kopf locker umfassen könnte man also mit einem Schlag direkt den ganzen Kopf treffen anstatt nur den Kiefer oder die Nase. Natürlich benutzt unser blonder Riese auch seine Beine ihm Kampf, doch läuft es hier bei aufs gleiche hinaus, zu dem  ist es schwer Henry zu treffen wenn er Kämpft als Mensch ohne seine TF im Nahkampf. Auch wenn er eine größere Angriffsfläche bietet und es so aussieht als könnte man ihn leicht treffen, wundern sich die meisten seiner Gegner warum diese ihn nie richtig treffen können. Sein Kneipenschlägerei-Kampfstil ergänzt er nämlich sehr gut mit seinen langen Armen und Beinen, denn Henry hat nicht nur einen großen Ober und Unterkörper, nein auch seine Gliedmaßen sind länger als bei anderen, wo durch er seine Gegner gut auf Abstand halten. Waffen benutzt er so gut wie nie, da er diese eher für Unzuverlässig hält im Kampf, für Henry gehört zu einem richtigen Kampf sein ganzer Körper mehr brauch er nicht als Waffe. Seine Teufelsfrucht welche es ihm erlaubt sich sogar mit Riesen zu duellieren, ist dazu nur das kleine Sahne Häubchen auf der Kirschtorte. Wenn Henry seine Teufelsfrucht benutzt dann nur um seinen Gegner schnell aus dem Weg zu räumen, denn er wird zu einem riesigen goldenen Buddha, welcher sogar etwas größer ist als ein normaler Riese. Sein Körper besteht dann aus Gold und weil dieses so schwer ist, sinkt auch die Geschwindigkeit von Henry ihm Kampf, jedoch erhöht das Gold auch seine Kraft wenn er zuschlägt und seinen Widerstand, somit kann er mehr einstecken. Neben bei benutzt Henry auch im Kampf die Fähigkeit in seiner Teil als auch Voll-Verwandlung Schockwellen zu verschießen, diese sind ähnlich wie ein Erdbeben nur gebündelt in einem Strahl und auf kleinerer Fläche. Diese benutzt der Revolutionär, um seine Gegner weg zu schleudern und so mehr Schaden anzurichten oder um etwas in der Entfernung zu zerstören.

Stärken:
» Menschenkenntnis
Eine von Henrys Stärken ist es das er Menschen sehr gut beurteilen kann auch wenn man es ihm nicht ansieht, so erkennt er was Menschen aus macht und wie sie drauf sind.
» Fotografisches Gedächtnis
In seinen Augen das wichtigste von Henrys Talenten ist das er sich alles merken kann aufs kleinste Detail, so sieht er ein Zettel kann Henry nach einer Woche noch genau sagen was darauf stand, das liegt an seinem Gehirn es speichert sozusagen Sachen die Henry sieht ab, welche er aber geistig wieder beliebig abrufen kann.
» Körpergröße
Da Henry größer als ein normaler Mensch ist wirkt er auf Menschen meist Angst einflößend, nicht zu vergessen das man ihm dadurch mehr Respekt entgegen bringt.

Schwächen:
» Narkolepsie
Eine weitere Schwäche von Henry ist die Narkolepsie, wie auch seine Vater besitzt er diese Krankheit, so hat Henry einen starken Schlafdrang und schläft so in denn unmöglichsten Situationen ein. So kann es in einem Kampf zu wirklich starken Problemen kommen, sollte er einschlafen.
» Körpergröße
Mann könnte sie als Vorteil sehen, aber der viel größere Nachteil ist das Henry mit seiner Überdurchschnittlichen Körpergröße schnell auffällt und in einem Kampf eine viel größere Angriffsfläche bietet, als auch durch langsame Bewegungen deshalb schneller und leichter zu treffen ist.
» Sucht
Nicht nur das Henry Alkoholiker ist, nein er ist auch Kettenraucher und hat er eine längere Zeit kein Alkohol getrunken oder eine Zigarette geraucht bekommt er Entzug Erscheinungen. Von erhöhter Körpertemperatur bis hin zu Halluzinationen. Eintritt nach 1 Tag Höhepunkt nach 2 Tagen.
» Trauma
Da Henry weiß wie es sich anfühlt Allein zu sein und er den Tod seines Vaters und seiner Mutter bis Heute nicht richtig verarbeitet hat, kann er seine Freunde die für ihn wie eine Familie sind nicht sterben lassen. So hat er relativ oft Alpträume auch wegen seiner Krankheit und durch lebt immer wieder ein einziges Szenario wie er seine ganze Mannschaft verliert.

Inventar:
• 1l Whiskey Flasche
• Zippo-Feuerzeug
• 2 Schachteln Zigaretten (Blue 60)
• 1 Teleschnecke (Privat Anwählbar)


Level & Attribute

Level: A(+20)

Zu vergebene Punkte: 120

Stärke: 30
Geschwindigkeit: 20
Geschick: 20
Willenskraft: 20
Widerstand: 30

Doriki: 5500

Perks

Hauptperks - Stärke: 3/6
Powerpunch - Als geübter Faustkämpfer machen deine Angriffe mehr Schaden, was dir einen Vorteil von +5 Stärke für jeden Angriff gibt, die mit den Fäusten ausgeführt wird, auch wenn du dafür -5 Widerstand einbüßt.
Powerkick - Als wahrer Kicker machst du mit deinen Angriffen mehr Schaden, was dir einen Vorteil von +5 Stärke für jeden Angriff gibt, die mit den Füßen/Beinen ausgeführt wird, auch wenn du dafür -5 Widerstand einbüßt.
Ragemode - Dein Gegner raubt dir so den Nerv, dass du es einfach nur beenden willst und einen Buff von +10 Stärke für 4 Posts bekommst. (nicht gleichzeitig mit Ragemode [Schnelligkeit] anwendbar)

Nebenperks - Widerstand: 1/4
RegenrationDie Regeneration des Blutes ist bei diesem Menschen besonders erhöht, was einen klaren Vorteil schafft. (vgl Zorro: Verliert 5l Blut und kämpft weiter, schläft viel und erholt sich sehr stark)

Zusatzperks:
Stehaufmännchen/frauchen - Dein Charakter bleibt ungern am Boden liegen, was ihn immer wieder aufstehen lässt, egal wie oft er fällt, wodurch er einen Bonus von + 5 Wille bekommt, aber für jeden weiteren Fall -5 Stärke einbüßt.
One more time - Auch wenn du bereits am Boden bist und der Kampf eigentlich verloren ist, erlaubt dir dieser Perk, dass du dich noch einmal zusammen raffst und ein allerletztes Mal aufstehst. Du erhältst zudem einen Stärkebonus von + 10, auch wenn dein Widerstand um -10 sinkt.
Leader - Als Anführer bist du so motivierend, dass du deinen Mitgliedern einen Bonus von +5 zusätzlichen Attributen für den Kapitänsboost erlaubst. (nur für Kapitäne)
Trugbild - Um deine Gegner zu verwirren erhältst du einen Speedbonus von +5, sodass du sogar Trugbilder von dir erschaffen kannst (erst ab Speed 20 mögl.)
Firefist - Ace bist du nicht, aber durch einen Speedbonus von +10 für 3 Posts werden deine Fäuste so heiß beim Speed, dass sie glatt Feuer fangen, was Gegnern schadet.

Charakterperks:
Trinker - Du hältst einiges mehr aus und bist weniger schnell betrunken.

Techniken

Bureijingu seigi (''Flammende Gerechtigkeit'')

Art: Offensive | Unterstützend
Reichweite: Nah
Vorraussetzungen: Firefist | Power Punch(Stärke 30)
Beschreibung: Bei dieser Technik schlägt der Anwender schnell in die Luft und erzeugt so Flammen um seine Hände durch die Geschwindigkeit, doch halten diese Flammen nur drei Minuten, sonst schadet der Anwender sich selber. Die Flammenden Hände sind so heiß das sie dem Gegner schwere Verbrennungen hinzufügen können, besonders an den Flammen ist das diese Blau sind und durch einströmen von Blut rot werden.


Satori (''Die Erleuchtung'')

Art: Offensive
Reichweite: Fern(60m)
Vorraussetzungen: Buddha-Frucht
Beschreibung: Bei dieser Technik benutzt der Anwender die Fähigkeiten der Buddha Frucht von Typ Zoan, mit dieser ist er in der Lage in seinen verschiedenen Verwandlungsformen eine weiße Schockwelle zu erzeuge. Besonders hiebei ist, dass alles im inneren dieser Schockwelle anfängt zu Beben und zurück geschleudert wird, auch hinterlässt sie eine Linie voller Zerstörung, da alles weg gedrückt wird. Die Reichweite der Schockwelle beträgt 60 Meter, bekommt der Gegner diese Schockwelle ab so kann er mit inneren Blutung und Knochenbrüchen durch den Druck dieser rechnen, doch sind Riesen von der Schockwelle nicht betroffen. Diese spüren zwar ein leichten Druck können aber nicht weg geschleudert werden und erhalten keine Verletzungen, ausser vielleicht ein leichtes taubes Gefühl auf der Haut.


Inori (''Das Gebet'')

Art: Offensive
Reichweite: Nah | Fern (max.100m)
Vorraussetzungen: Buddha-Frucht
Beschreibung: Bei der Technik Inori bedient man sich wieder den Fähigkeiten der Buddha Frucht, sie zwar in allen Verwandlungen Einsetzbar, aber nur in der Vollverwandlung hat sie ihre ganze Stärke. Ist man ein riesen großer Buddha bereitet man die Technik vor in dem Mann seine Hände faltet und ihm nächsten Moment wie bei einem Gebet die Hände erneut zusammen Schlägt, um möglichst viel Schaden anzurichten eignet sich die Technik gut dafür um auf großen Massen angewendet zu werden. In den anderen Formen dient sich nur dazu den Feind mit der Kraft beider Hände vorübergehend Taub zu machen in dem Mann auf seine Ohren schlägt, vor allem da die Technik sonst leicht zu Blocken ist besonders für einen Kampfsportler. Der Zustand der Taubheit hält 5 Post an. Die


Meisō (''Die Meditation'')

Art: Offensive
Reichweite: Nah | Fern (max.100m)
Vorraussetzungen: Buddha-Frucht
Beschreibung: Bei dieser Technik bedient man sich der Fähigkeit der Buddha-Frucht und verwandelt sich in seine Vollform, auch hier gilt wieder die Technik ist in allen Verwandlungen anwendbar, aber richtet nur Flächen bedingten Schaden in der Vollform an. Der Anwender schlägt hier bei einmal mit der Handkante auf den Boden und erzeugt dadurch ein kleines beben ganz zu Schweigen das man natürlich zerquetscht wird. Nun schiebt er seine Hand einmal  von links nach rechts wie ein Scheibenwischer um möglichst viele Feinde zu zerstören. Letzteres fällt in den anderen Verwandlungen weg,hier schlägt der Anwender auf den Gegner, dieser kann Knochen Brüche und innere Blutung erleiden.


Noboru (''Der Aufstieg'')

Art: Offensive | Unterstützend
Reichweite: Nah
Vorraussetzungen: Buddha-Frucht | Teil oder Hybridform
Beschreibung: Bei dieser Technik bedient der Anwender sich seinen Teufelskräften und muss die Teil oder Hybrid-Verwandlung seiner Zoan-Frucht eingehen. Nun sammelt der Anwender Energie in seinen Körper, was Ungefähr 15 Sekunden dauert, ehe er diese Schlagartig als eine Druckwelle aus seinem ganzen Körper wieder Frei lässt in einem Radius von 5 Metern um den Angeber breitet sich die Schockwelle aus und schiebt,drückt alles auf dem Weg dort weg. Sie hinterlässt eine Tiefe Runde Kuhle ähnlich eines Meteoriten Einschlags, Feinde werden von ihr Weg gedrückt  und weg geschleudert. Kommt man dieser Attacke zu nah kann man schwere Knochenbrüche bekommen, innere Verletzungen weil durch den enormen Druck die Organe reißen, als auch durch die Reibung der Haut mit der Schockwelle schwere Verbrennungen.


Kuikku hanketsu (''Schnelles Urteil'')

Art: Offensive | Unterstützend
Reichweite: Nah
Vorraussetzungen: Trugbild(20 Speed)
Beschreibung: Die Technik ist eigentlich relativ Simpel und leicht zu verstehen, der Anwender bewegt sich so schnell, dass Abbildungen oder man kann auch sagen Phantombilder von ihm entstehen. Diese sollen dem Gegner dann irritieren in dem man immer wieder aus verschiedenen Richtungen Angreifen kann, desweiteren kann man den Gegner ins Leere laufen lassen wenn er eines der Phantombilder angreift.


Code:
 


________________________

Bewerbung - Trupp


Reden - Denken


Zuletzt von Henry Leonhart am Fr Sep 25, 2015 6:15 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gin D. Kageri
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 20

BeitragThema: Re: Henry Leonhart   Mi Nov 05, 2014 10:22 pm

Jo dann fangen wir mal an:

1. Teufelsfrucht:
Bitte gib hier auch eine allgemeine Beschreibung mit all ihren Fähigkeiten an. Dann füge die Vollverwandlung hinzu, da du diese auch beherrschst. Zudem wäre es gut, wenn du schon in den Verwandlungen die gesteigerten bzw. die zu steigenerden Werte angibst.
Außerdem ist mir aufgefallen, dass du die Teil-Verwandlung als eine direkte Vorstufe der Hybrid ansiehst und dabei deinen gesammten Körper verwandelt. Viel mehr ist die Teilverwandlung, wie der Name schon sagt, eine Verwandlung bei der du nur einen Körperteil in die Hybridform versetzt. Also in deinem Fall z.B. einen Arm mit der Kraft des Buddahs stärkst bzw. in einen goldenen Arm verwandelst.

2. Stärken & Schwächen:
Widerstand: Kannst du streichen, da dies über die Attribute geregelt ist.
Sucht: Bitte noch einen ungefähren Zeitrahmen angeben, ab wann die Entzugserscheinungen eintreten und wie lange sie brauchen bis sie ihren Höhepunkt erreicht haben?

3. Stats:
Du hast bei gesammt Punktzahl immer noch 120 anstatt 110 stehen. Bitte gib dies zudem wiefolgt an: 100 (+10 durch Vize General)

4. Techniken:

Satori (''Die Erleuchtung"): Bitte noch angeben, ab welcher Verwandlungsstufe du diese Technik abweden kannst und ob sich diese auch auf die Stärke der Technik auswirken. Der hintere Part ist freiwillig und nur ein Vorschlag.

Inori (''Das Gebet''): Erstens. Du schreibst etwas davon das es Satori wäre. Bitte durch Inori ersetzen. Außerdem würde ich gerne, bei der Taubheit, ein Temporär sehen. Also das du schreibst das man vorrübergehent das Gehör ausschaltet, weil das einfach sonst zu mies wäre. Dies dann bitte auch mit einer Zeit angeben, wie lange der Effekt anhält. Zudem noch die Reichweite in deiner Buddahform angeben.

Meisō (''Die Meditation''): Auch hier die Reichweite ergänzen. Zudem würde ich noch gerne wissen wie es in den kleineren Formen aussieht. Da schlägt er wohl kaum auf den Boden. Allgemein wäre es besser wenn du schreiben würdest, dass du auf den Gegner schlägst, weil dies ja offenbar eher dein Ziel sein soll Very Happy

Noboru (''Der Aufstieg''):
Henry schrieb:
und zerstört alles auf dem Weg dort hin.
Dieser Satz stört mich ein wenig, da dies zu übergreifend mit der Gura Gura no mi ist. Besser wäre es, wenn du schreibst, dass du alles dahin wegschiebst.


________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Henry Leonhart

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Beruf : Kapitän ST. A
Alter : 22

BeitragThema: Re: Henry Leonhart   Mi Nov 12, 2014 3:20 pm

hab die Sachen soweit fertig geschrieben werde sie morgen einfügen und hab mal Rang auf General geändert da ich den ja jetzt doch hab also den Posten :-)

________________________

Bewerbung - Trupp


Reden - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gin D. Kageri
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 20

BeitragThema: Re: Henry Leonhart   Sa Nov 22, 2014 4:05 pm

kommt hier noch etwas, da ich bis auf die Tatsache mit dem General, überhaupt nichts bearbeite sehe.

________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Henry Leonhart

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Beruf : Kapitän ST. A
Alter : 22

BeitragThema: Re: Henry Leonhart   So Nov 23, 2014 9:39 am

Editiert alles daher mal Angenommen von mir selbst.

________________________

Bewerbung - Trupp


Reden - Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Henry Leonhart   

Nach oben Nach unten
 
Henry Leonhart
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kokowääh, der Film mit Emma Schweiger
» [SPOILER] Ich habe Rogue One gesehen! Freiwilliger Verzicht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - Revolution ::  :: Charakterbewerbungen :: Angenommen-
Gehe zu: