Gin D. Kageri
One Piece - Revolution

Hallo und herzlich Willkommen auf One Piece - Revolution werter Gast!

Wir sind ein RPG zu One Piece, dass in einer alternativen Storyline spielt. Um weiteres dazu zu erfahren schau dir doch einfach unsere Storyline an und mache dich mit den Regeln vertraut, bevor du dich anmeldest.
Du bist schon Mitglied? Dann melde dich schnell wieder an, wir freuen uns, dass du da bist!
Important Links

BasicsSupportListenGuidesStaff


sqfqwd
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gin D. Kageri

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gin D. Kageri
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 20

BeitragThema: Gin D. Kageri    So Okt 12, 2014 8:57 pm




Gin "the Silver Dragon" Kageri

Allgemeine Daten

Vor & Zuname: Gin D. Kageri
Der Nachname dieses jungen Mannes lautet D. Kageri. Somit ist er ein Träger des geheimnisvollen D. Die Bedeutung dieses D. wird von der Weltregierung unter Verschluss gehalten und sie versuchen auch um jeden Preis die Bedeutung geheim zu halten. Dies spricht dafür, dass diese Bedeutung, welche nur äußerst wenige Menschen auf der Welt kennen, als eine Gefahr für die Weltordnung der Weltregierung angesehen werden kann. Dies macht den jungen Revolutionären, aus Sicht seiner Erzfeinde, nur noch gefährlicher. Das Kageri in seinem Namen ist Japanisch und bedeutet soviel wie "Wolke" oder "Verfinsterung" im Sinne, dass Wolken aufziehen bzw. sich ein Sturm anbahnt. Dies ergibt im metaphorischen Sinne, wenn man den Rang des Mannes berücksichtigt, sogar einen Sinn. Als ein General der Revolution, gehört er zu den "Wolken", welche den immer näherkommenden Sturm ankündigen. Sein Vorname hingegen lautet Gin, welcher an seinem Beinamen eine Teilschuld trägt. Der Grund dafür liegt darin, das Gin Japanisch für Silber ist. Sein Bename "silberner Drache" trägt er also auch wegen seinem Namen.
Beiname: "the Silver Dragon" / "the Thunderbeast"
Der "silberne Drache" oder auf Englisch "the Silver Dragon" ist ein Titel mit dem sich Gin nun rumschlagen muss. Er bekam ihn aufgrund seiner silbernen Haare und seinem Vornamen "Gin (Silber)". Zumindest sind dies die Gründe für die Farbe des Drachen. Der Drache an sich stammt von dem Donnergrollen seiner Teufelskräfte und der Stärke, die ihn Auszeichnet. Ein weiterer Name ist die "Donnerbestie" auf Englisch "Thunderbeast". Dieser stammt, wie man es sich ohnehin schon denken kann, von seinen Teufelskräften. Als ein Donner- bzw. Blitzmensch, welcher von der Goro Goro no mi gegessen hat und zudem als Erbarmungslos seinen Feinden gegenüber gilt, ist dies auch nicht sonderlich verwunderlich. Seine Gegner sahen oft den Schatten einer Bestie oder eines Drachen hinter dem angreifenden Gin und nannten ihn daher auch des öffteren einfach nur Monster, Bestie oder Dämon. Er mag zwar an sich kein schlechter Mensch sein, doch spielt er gerne mit seinen Gegnern.
Spitzname: Kage
Der Spitzname "Kage" ist nichts weiter als ein Kürzel von Kageri. Zudem heißt Kage Schatten. Diesen nutzte er früher als Codenamen, als er noch ein Undercover Agent bei der Weltregierung war.

Alter: 28 Jahre
Geburtsdatum: 01.03.1533
Herkunft: Offiziell: Mary Joa - Redline, inoffizell bzw. in Wirklichkeit: Königreich Rommel - unbekannt

Geschlecht: Männlich
Rasse: Mensch
Fraktion: Revolutionär
Rang: General
Beruf: HB: Kapitän (B), NB: Trainer (E)
Kopfgeld: ??? Berry
Truppe: Sōshutsu ("Neuerschaffung")

Körperliche Daten

Other Shit:
 


Generelles Aussehen: blau/rote Augen, silber/weiße Haare, 2.08m groß, 98kg schwer
Gin lässt sich in erster Hinsicht als einen sehr gut aussehenden Mann beschreiben, welcher für sein Alter eine wirklich außergewöhniche Haarfarbe besitzt. Weiß silbernes Haar, welches eigentlich den Senioren vorbehalten ist, ist wohl das auffälligste Merkmal, welches der Revolutionär besitzt. Durch den Schattenfall wirken seine Haare manchmal jedoch auch so, als hätte er schwarze Akzente. Neben seinen Haaren sind auch seine Augen besonders. Ihr tiefes Hellblau, welches dem Blau eines klaren Himmels gleicht, lassen sie wie Edelsteine erscheinen. Das witzige ist, dass die Augen nicht dauerhaft über so eine intensive Farbe verfügen. Je nach Gemüt des silbernen Drachen, kann es sein, dass das Blau zu einem tiefen Blutrot werden kann. Diese Veränderung wird durch den Adrenalinspiegel gesteuert - heißt: Umso mehr Adrenalin durch Gins Adern verkehrt, desto röter werden die Augen des Kageri. Mit seinen 208cm ist Gin ein relativ großer Mann, obwohl er noch bei weitem nicht das Maximum eines Menschen erreicht hat, doch ist er dennoch über dem Durchschnitt und man würde ihn wahrscheinlich schon, je nachdem wie groß sein Gegenüber ist, als Riese bezeichnen. Natürlich ist das nur im metaphorischem Sinne gemeint. Bei dieser Größe besitzt er zudem ein stattliches Gewicht von 98kg, die er seiner muskulösen Statur zu verdanken hat. Obwohl er nun nicht wie ein gigantisches Muskelpaket aussieht, besteht sein Körper dennoch praktisch nur aus Muskeln, Haut und Knochen. Der Grund weshalb er nicht so viel Masse hat, liegt einfach daran, dass er einen athletischen Körper bevorzugt, zumal seine Kraft keinesfalls darunter leidet. Demnacht ist sein Körper gut definiert, weshalb man jeden Muskel, bei dem es sich lohnt ihn sehen zu können, sehen kann. Als ein Blitzmensch hat er sogar eine Möglichkeit entwickelt zu trainieren, ohne sich großartig zu bewegen. Dabei nutzt er seine Elektrizität um seine Muskeln regelmäßig zu stimulieren und somit zum Wachstum anzuregen.
Besondere Merkmale:
silbernes Haar:
Wie im vorherigen Text bereits erwähnt und wie man auch auf dem Bild feststellen kann, besitzt Gin silberne Haare. Diese sind für sein Alter, von gerade mal 28 Jahren, sehr ungewöhnlich. Zudem stechen sie auch immer als erstes ins Auge. Es ist sein wichtigstes bzw. sein auffälligstes Merkmal. Dank ihnen besitzt der den Beinamen "Silver Dragon". Er weiß zwar nicht wieso, doch kam er bereits mit silbernen Haaren auf die Welt. Gin weiß auch nicht von welchem Elternteil er diese Haarfarbe vererbt bekommen hat, da er seine Eltern nichteinmal persönlich kennt. Zwar lebte er die ersten 2 Jahre mit ihnen zusammen, doch besitzt er keinerlei Erinnerungen an diese Zeit. Und da seine Eltern so früh verstarben und es kein Foto von ihnen gab, weiß er leider auch nicht wie sie aussahen.
blau/rote Augen:
Genauso wie seine Haare sind auch seine Augen ein wichtiges Merkmal seinerseits. Auch diese sind, wie man sich denken kann, natürlichen Ursprungs. Früher, aber auch heute, wird er oft von Frauen, aber auch von Männern, auf seine, wie sie sie nennen, "Wunderschönen Augen" angesprochen. Sie sind aufjedenfall einer der Merkmale, die er zum Verführen benutzt, und das meist auch erfolgreich. Aber ist ihre himmelblaue Farbe nicht die eigentliche Besonderheit an ihm. Diese verbirgt sich in dem Adrenalinspiegel des jungen Revolutionärs. Seine Augenfarbe verändert sich mit seinem Adrenalinspiegel von Himmelblau zu Blutrot. Obwohl sich Gin nicht wirklich sicher ist, vermutet er, dass das Adrenalin die blauen Pigmente verdrängt und man danach praktisch direkt auf das Blut im Auge sieht.
Hals Tattoo:
Ein rotes Muster zeichnet sich auf Gins Nackenhalsbereich ab. Dieses hatte er sich in jungen Jahren stechen lassen, wobei er selbst nicht ganz genau weiß, welches Bedeutung es hat oder was es darstellen soll. Er fand er zu der damaligen Zeit einfach cool und dachte sich, dass es eine schöne Verzierung wäre. Heutzutage stellt er, jedesmal wenn er vor einem Spiegel steht, Vermutung auf, was dieses Tattoo denn darstellen soll. Seine gängiste Vermutung ist, dass es sich bei seinem Tattoo um eine Frau, ja wenn nicht sogar einen Engel, handelt.
Klauen Narbe:
Über die untere Hälfte des Rückens zieht sich die Narbe einer Drachenklaue, welcher sich der Donnermensch während eines Kampfes mit einem Drachen zugezogen hat. Der Kampf war zu einer Zeit als er noch relativ jung war und der Weltregierung, als ein Undercoveragent der Revolution, diente. Seine Einheit wurde von einem König angeworben um diesen besagten Drachen, welcher die Insel terrorisierte, zu töten. So klischehaft und unglaubwürdig sich dies Anhörte, ist es die Wahrheit. Da der König ein wichtiger wirtschaftlicher Partner Mary Joas war, wurde dieser Bitte auch relativ schnell nachgegangen, wodurch es dann zu dem Kampf zwischen dem Drachen und der Einheit Gins kam. Während des Kampfes erwische ihn der Drache inmal mit seiner Klaue, wodurch diese sehr unschöne Narbe entstand.
linker Arm der Wiederherstellung:
"Zuerst kommt die Zerstörung und dann die Wiederherstellung" - ist das Motto, welches hinter seinem linken Arm steckt. Als ein Schwur hat sich Gin dieses Tattoo auf den Arm stechen lassen. Es repräsentiert die Wiederherstellung, nachdem alles zerstört wurde. Somit ist es die positive Seite der Revolution, denn diese handelt genau nach dem gleichen Schema. Zuerst zerstören sie das alte System der derzeitigen Weltregierung, um dann nach der Verwüstung ein neues, besseres System zu errichten. Demnach ist der linke Arm für Gin das Ziel.  
rechter Arm der Zerstörung:
"Zuerst kommt die Zerstörung und dann die Wiederherstellung" - ist das Motto, welches auch diesem Arm ein Vorbild war. Als ein Schwur hat sich Gin dieses auch auf seinem rechten Arm ein Tattoo stechen lassen. Dieser Arm repräsentiert die Zerstörung. Er steht für all die Hindernisse, die niedergerissen werden müssen und bereits niedergerissen wurden um in eine bessere Zukunft zu gelangen. Er ist somit der Weg oder anders ausgedrückt das Mittel zum Zweck. Wie man wohl sagen würde - "Das Ziel rechtfertigt die Mittel".

Kleidung:
Gin trägt aufgrund von Gewohnheiten, die er als Undervoceragent aufschnappte, jeden Tag formelle bzw. sehr luxuriöse und seriöse Kleidung. Angefangen mit einem weißen Hemd, welches ab und zu in den Farben variieren kann, trägt er er selten "bequeme" Kleidung. Der Kragen des Hemdes ist immer aufgerichtet und versteckt ein kleines wenig sein Tattoo. Um seinen Hals trägt er zusätzlich eine Silberkette und ein silbernes Medallion. Diese Accessoires unterstreichen siene natrülichen Merkmale. Auch das Hemd trägt zu dieser Unterstreichung bei. Dieses ist im übrigen nie bis obenhin zugeknöpft. Es ist spätestens ab dem Hals offen. Obendrüber trägt er einen schwarzen Mantel aus Leder. Dieser besitzt ebenfalls einen Kragen und kann zugeknöpft werden. Die Knöpfe an sich sind vergoldet und sprechen für eine gewisse Etikette. Ungefähr auf Hüfthöhe besitzt dieser Mantel, zudem zwei Taschen - eine auf der rechten und eine auf der linken Hälfte. Eine weitere ist auf der Innenseite dieses zu finden. Sie befindet sich auf Brusthöhe auf der linken Seite. Wenn man nun weiterschaut, entdeckt man eine schwarze Hose. Diese besitzt 4 Taschen. Zwei auf der Vorder- und zwei auf der Rückseite. In den Gesäßtaschen bewahrt er meist Zettel auf, seien es Steckbriefe oder "Regieanweisungen" seines Vorgesetzte. Zudem auch sein Portemonnaie, welches er allerdings mit einer Silberkette an einer Gürtelschlaufe seiner Hose befestigt hat. in seiner rechten "Vordertasche" führt er eine Taschenuhr aus Silber, wie könnte es auch anders sein, mit sich. Diese ist ebenfalls mit einer silbernen Kette an einer Gürtelschlaufe befestigt. Die Hose selbst wird durch einen schwarz-glänzenden Ledergürtel, mit einer silbernen Gürtelschnalle, gesichert. Seine Hände werden durch dünne, schwarze Handschuhe geziert. Diese zu tragen hat er ebenfalls von seinen Tagen als Undercoveragent mitgenommen. Es ist eine Angewohnheit. Damals war diese Vorsichtsmaßnahme dazu gedacht, möglichst wenig Spuren zu hinderlassen. Heute ist es nichts weiter um seinem Style gerecht zu werden. Seine füße werden durch schwarze Stiefel geziert. Obwohl sie einen eher funktionellen Zweck haben, besteht Gin darauf, dass sie zu seinem restlichen Äußerlichen passen. Demnach sind sind schwarz und einem entsprechend hochwertigem Material. Obwohl Gin gerade so von luxus überquillt ist er keines Falls ein Geizhals oder entstammt dem Adel. Er ist nichts weiter als ein wohlhabender Bürger.  

Charakteristische Daten:

Persönlichkeit: gelassen, warmherzig, kaltherzig, freundlich, faul, provokant, feierfreudig, genießer, romantiker, eigenwillig, selbstbewusst, kontrolliert, autoritär, charmant
In erster Linie ist Gin ein recht gelassender, netter und warmherziger Mensch. Er hilft Menschen gerne und erlegigt mehr oder weniger deren Drecksarbeit, auf der anderen Seite ist er aber auch extrem faul, was körperliche Arbeit angeht. Demnach ist mit dieser Drecksarbeit, Arbeit gemeint, welche ein normaler Bürger wohl kaum machen würde, wie das Töten bzw. Stürzen eines Königs oder eines anderen Adligen bzw. Herrschers. Halt alles, was ein normaler Mensch nicht zu schaffen vermag und was der Revolution weiterhilft. Zudem ist seine eigensinnige Einstellung auch nicht sonderlich förderlich, um seine Faulheit zu überwinden. Er tut immer das, wonach es ihm gerade beliebt. Hat er Lust etwas herumzuwerfen tut er dies auch. Will er sich einer Frau gefügig machen, setzt er alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel ein, um diese Frau zu verführen. Dazu nutzt er eigentlich so gut wie immer seine romatischen Züge, wobei er auch anders agieren kann. Dieser Eigenwille und gewisser Maßen Selbstsüchtigkeit, macht ihn allerdings auch zu so einem guten Anführer. Dies liegt vorallem daran, dass sich fast jeder mit ihm identifizieren kann. Er wird auch oft als ein Vorbild angesehen, da sein Verhalten von einem unglaublich großem Selbstvertrauen geprägt wird. Gin bereut nichts, was er tut. Zudem kommt es durch diese Einstellung oft zu Partys, die er, mehr oder weniger, aus seiner eigenen Tasche finanziert und an welche eigentlich jeder Teilnehmen kann. Als ein sehr lebenfreudiger Mann, der es sich in seinem Leben einfach gut gehen lässt, stellt er schon fast ein ideal Bild eines Mannes dar, zumindest würde er sich selbst so bezeichnen. Desweiteren ist er eine Person, welche sich stehts dominant und autoriär verhält. Die einzigen Male, bei denen er in die Knie gehen würde, wären dann nur um eine Frau zu betören oder jemanden aufs Korn zu nehmen. Dies würde dann wohl mit seiner Provokanten Seite vermischt sein. Auch würde er im zweiten Fall wohl immer einen unterschwelligen Ton an den Tag legen. Als ein fast schon geborener Anführer, besitzt er natürlich auch einen gewissen Charme. Diesen nutzt er vorallem zum Anwerben von Revolutionären oder zum Anbaggern von Frauen. Dies wären Situationen, bei denen er bewusst Gebrauch von seinem natürlichen Charme machen würde. Eine weitere Eigenschaft seiner Seits ist seine unglaublich provokante Verhaltensweise. Selten nimmt er seinen Gegner für voll und selbst seine Untergebenen provoziert er gern. Er mag es einfach Menschen ein wenig aufzuziehen. Es ist wie ein Hobby für ihn - Ein Spiel, welches ihn amüsiert. Obwohl der "silberne Drache" die meiste Zeit recht freundlich und wamrherzig ist, hat er durch die Zeit, bei der Weltregierung, gelernt wie man seine Gefühle vollständig unterdrücken bzw. kontrollieren kann. In diesem Zustand, empfindet er keine Reue und kennt auch keine Gnade. Er zuckt nicht einmal mit einer Wimper, wenn er jemanden tötet. Ihn intressiert es einfach nicht, was mit seinen Feinden passiert. Ob sie nun geköpft und aufgespießt werden, oder bis zu ihrem Tod gefoltert werden. Einen ähnlichen Einfluss hat auch Zorn auf ihn. Allein der wütende Blick dieses Mannes reicht aus, um seinem Feind eine Halluzination von seinem Tod zu zeigen. In einem Rausch des Zornes ist er so gut wie garnicht aufzuhalten.

Vorlieben:
+ Alkohol
+ Sommergewitter
+ sonnige Tage
+ gutes Essen
+ Zigarren
+ Falken
+ Kämpfe
+ Vernichten des Eigentums der Weltregierung
+ (aufregende Nächte mit) hübsche Damen
+ Silber

Abneigungen:
- klassische Piraten
- Marine
- Weltregierung
- Tenryuubito
- Kälte
- schlechtes Essen
- Datteln
- Wüste
- Isolatoren

Ziel: Die ideal Regierung erschaffen
Gins Ziel ist es die Regierung zu stürzen und den Tenryubito oder allgemein der Weltregierung, auf gut Deutsch gesagt, "in den Arsch zu treten". Jedoch reicht es ihm nicht, "nur" die Oberhäupter der Weltregierung zu fall zu bringen. Nein, er will die vollkommene Zerstörung der Weltregierung. Und dies soll so gründlich, dass man nichteinmal irgendein Relikt dieser in der Zukunft finden werden soll. Desweiteren versucht er sein Bild eines Idealstaates umzusetzen.

Trivia:

Familie:
Ryuk D. Kageri - Vater, Agent der Revolutionsarmee (verstorben)
Ryuk D. Kageri ist der namensgebende Teil der Eltern von Gin. Er wurd als ein Träger des D. geboren und vererbte dies an seinen Sohn weiter. Wie dieser mittlerweile auch, war auch Ryuk ein Teil der Revolutionsarmee. Er war für die Informationsbeschaffung zuständig und agiert deshalb eine lange Zeit als Undercoveragent. Dies war jedoch noch vor der Zeit, als Gin überhaupt auf die Welt gekommen war. Zudem ist er auch der Teil der Familie, die ihm die silbernen Haare und die blauen Augen vererbt hat. Ihm hat Gin seine Merkmale zu verdanken.

Gitsune D. Kageri - Mutter, Mitglied der Revolutionsarmee (verstorben)
Die Füchsin Gitsune, wie sie zu ihren Lebzeiten genannt wurde, war, wie auch Ryuk, Teil der Revolutionsarmee. Sie war eine brilliante Strategin und plante viele Anschläge auf Mitglieder der Weltregierung. Sie stürzt viele Regime als Kopf eines Putsches. Mehr oder weniger war sie diejenige, die Ryuk damals seine Anweisungen gab, als er noch als Agent tätig war. Allerdings besaß sie selbst, aufgrund einer chronischen Krankheit, keine besonderen körperlichen Stärken. Ihre einzige, aber auch schärfste Waffe war ihr Verstand. Sie war früher, noch bevor sie Gins Vater kennenlernte, sogar Teil eines Militärs eines Landes. Dort war sie, wie man sich denken kann, als Strategin tätig. Durch einige glückliche Umstände, wechselte sie dann jedoch die Seiten und diente ab jenem Tag der Revolution.

Clay Rogers - Stiefvater, Meister und ehemaliger Verbindungsmann von Gin
Clay ist derjenige, der Gin nachdem Tod seiner Eltern aufnahm und erzog. Er war ein guter Freund des Vaters, Ryuk, und sogar deren Vorgesetzter in der Revolutionsarmee. Er war der Kopf hinter der Abteilung für Informationsbeschaffung und demnach auch für die meisten Undercoveragenten verantwortlich. Er gab Gin die Grundvorraussetzungen um von der Weltregierung aufgenommen zu werden. Auch war Clay es, der Gin darauf trainiert um ein guter Agent zu werden. Den Rest der Ausbildung überließ er seinen Feinden. Der braunhaarige Mann war später auch der Verbindungsmann zum HQ der Revolution, um die Informationen, die Gin sammelte, weiter zu geben.

Lebenslauf:
Der Anfang eines besonderen Revolutionärs (0-15 Jahre):
 

Der merkwürdige Fall mit dem Drachen und die Teufelsfrucht (17 Jahre):
 

Adieu Cipher Pol und Adieu Enies Lobby (21-28 Jahre):
 

More:
Accounts: [EA] Gin D. Kageri
Woher?: Google
Avatar: Ash - Arcana Famiglia | Prussia(Male) - Hetalia
wahres Alter: 17

________________________



Zuletzt von Gin D. Kageri am So Nov 09, 2014 5:11 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gin D. Kageri
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 20

BeitragThema: Re: Gin D. Kageri    Di Okt 28, 2014 4:23 pm




POWER

Kämpferisches

Teufelsfrucht: Goro Goro no mi [ゴロゴロの実] - Donner Frucht
Die Goro Goro no mi oder auch Donner Frucht genannt ist eine Teufelsfrucht des Typs Logia und erlaubt deren Besitzer sich in Elektrizität zu verwandeln, diese zu erzeugen und zu kontrollieren. Sie gehört ohne Zweifel zu den mächtigsten Teufelsfrüchten überhaupt, selbst unter den Logia gehört sie zu der absoluten Elite. Der Verzehrer kann sich nicht nur in Strom verwandeln, um die logiatypischen Ausweichmanöver und Regenrationskräfte zu bekommen, sondern ist auch dazu befähigt sich so schnell wie ein Blitz zu bewegen. Zudem ist es einem möglich in seiner elektrischen Gestalt durch leitende Materialien zu bewegen wie z.B. durch eine Metallwand oder einen Baum. Zudem ist man dazu in der Lage sich selbst eine Herzmassage zu verpassen, falls das Herz zum Stillstand kommen sollte. Neben der elektrischen Energie der Blitze, kann der Donnermensch auch deren enorme Hitze nutzen um einen Schmiedevorgang in kürzester Zeit zu vollführen. Auch kann man die Hitze anderweitig verwenden, welche nebenbei bemerkt sogar größer sein kann, als die der Magma Frucht. Es ist noch zu erwähnen, dass Gewitterwolken bzw. Wolken allgemein, die Reichtweite der Angriffe und deren Stärke erhöhen kann. Jedoch hat diese Frucht, neben den normalen Schwächen einer Teufelsfrucht, wie Seestein und Wasser, einen großen Nachteil gegenüber Isolatoren. Nicht nur, das die Kräfte der Goro Goro no mi bei Isolatoren wie Gummi nullifiziert werden bzw. keinen Effekt haben, nein, Isolatoren sind dazu auch noch eine Möglichkeit den Logianutzer zu treffen, ohne Haki oder Seestein verwenden zu müssen. Demnach sind Früchte, wie die Gumo Gumo no mi oder die Suna Suna no mi, im Vorteil.
Stufen - (A Rang):
 

Haki: Busoushoku [武装色] - Rüstunghaki
Das Busoushoku oder auch Rüstunghaki genannt ist eine Fähigkeit, die es einem erlaubt seinen Körper mit einer unsichbaren Rüstung zu überziehen. Diese wiederum gibt einem die Möglichkeit den "echten Körper" eines Teufelfruchtnutzers anzugreifen, womit man mit ihr dazu in der Lage die scheinbar unantastbaren Logianutzer zu berühren. Es ist schon beinahe eine Grundvorraussetzung um überhaupt gegen so einen an zu kommen. Neben der unsichtbaren Rüstung, kann man auch seinen Körper verhärten, Attacken damit verstärken und sogar Waffen mit der Aura des Haki überziehen um sie als eine Art "Verlängerung des Körper" zu nutzen.
Stufen - (C Rang):
 

Kampfstil:
Zunächst einmal ist zu sagen, dass Gin ein relativ offensiver Kämpfer ist, welcher sich nur ungern in die Verteidigung drängen lässt. Er versucht stehts die Kontrolle über den Kampf zu behalten und diesen durch schnelle und präzise Angriffe zu dominieren. Dabei geht er eigentlich recht strategisch vor. Nur in der Verteidigung, sofern er in diese gelangen würde, verlässt er sich mehr auf seine Instinkte, da sie dort mehr von nutzen sind. Falls es wirklich jemand schaffen sollte ihn in die Enge zu drängen, wird er nicht davor zögern eine Schwachstelle des gegnerischen Angriffkonzepts bzw. .musters zu suchen und auszunutzen um selbst wieder in die Offensive zu gelangen. Im Allgemeinen kann man sagen, dass Gin dem Motto folgt "Angriff ist die beste Verteidigung". Neben der Art wie er sich im Kampf verhält gibt es natürlich auch die Art wie der kämpft. An sich ist sein Kampfstil relativ  TF-Basierend, wobei er auch auf einen Lanzen-, Stab-, Schwert-, Sensen- und Faustkampfstil zurückgreifen kann. Mit all diesen Waffen kann er meisterhaft umgehen. Obwohl er offensichtlich nur zwei Waffen mit sich führt, ist er durch seine Teufelsfrucht dazu in der Lage, die verschiedenen Waffen aus den beiden, bereits bestehenden, zu schmieden. Somit verfügt er über einen sehr felxiblen Kampfstil, welcher sich fast jeder Situation anpassen kann. Außerdem verfügt er über einen gewissen Teil der Formel 6. Zudem kaschiert der Kampfstil die Schwäche seiner Teufelskräfte - so gut es nunmal geht.

Stärken:
+ Teufelskraft:
Als ein Mensch, welcher von einer Logiafrucht genascht hat, ist wohl klar, dass dies ohne Zweifel eine enorme Stärke dieses Mannes ist. Zumal er über jegliche Fähigkeit eines Blitzes verfügt und sich sogar so schnell wie ein Blitz bewegen kann.

+ Waffenvielfalt:
Wie man schon in seinem Kampfsitl feststellen konnte ist Gin sehr geübt mit so gut wie jeder Stangenwaffe. Aber auch Schwert- und Faustkampf kommen ihm sehr gelegen. Durch diese Waffenvielfalt ist er extrem flexibel und kann sich praktisch jeder kämpferischen Situation anpassen.

+ Beidhändigkeit:
Eine Besonderheit ist wohl seine von Natur aus ausgeprägte Beidhändigkeit, mit der er mit jeder Hand eine Waffe führen kann bzw. er mit beien Händen gleichermaßen geschickt ist.

+ Intelligenz:
Als ein General ist dies wohl schon fast eine Grundvorraussetzung. Neben dem Erstellen von Strategien ist seine Intelligenz auch für andere Art und Weisen nützlich. So lernt er schnell und verfügt über ein recht großes Allgemein- und Fachwissen.

+ Charisma:
Die Aura die der junge Versprüht ist besonders Charismatisch. Seine Ausstrahlung ist sehr Präsent, wobei sein Charme nicht jeder Manns Sache ist. So gibt es praktisch nur zwei Möglichkeiten, wie man ihn sehen kann. Entweder man liebt bzw. mag ihn oder man hasst bzw. mag ihn nicht. Ein zwischen Ding bzw. eine neutrale Seite gibt es hierbei nicht.

Schwächen:
- Teufelskraft:
Wie jeder Mensch der von einer Teufelsfrucht gegessen hat, besitzt auch Gin die typischen Schwächen eines Teufelskraftnutzers. Somit lähmt ihn Seestein, je nach Konzentration unterschiedlich stark, und im Wasser kann er nicht mehr schwimmen. Je nach Wassermenge bzw. je nach dem wie weit sein Körper mit Wasser bedeckt ist, kann es die gleichen Effekte wie Seestein haben. Doch gibt es aufgrund seiner Donnerkraft eine weitere Schwäche. Diese bezieht sich auf alle elektischen Isolatoren, als Materialien, die keinen Strom leiten.

- Selbstüberschätzung:
Große Macht zahlt auch ihren Tribut, welcher sich in der Selbstüberschätzung dieses silberhaarigen Mannes wiederfindet. Durch die Kräfte seiner Teufelskraft, aber auch seiner körperlichen Fähigkeiten in zusammenhang mit seiner Position, passiert es schnell, dass er seinen Gegner nicht ganz für voll nimmt. Dies kann schnell mal zum Problem werden.

- schlechter Sehsinn:
Die wenigstens wissen es und Gin versucht es auch so gut wie möglich zu verbergen, doch ist der Silberhaarige auf seinem linken Auge so gut wie blind. Das einzige was er mit ihm noch wahrnimmt sind verschwommene Silhouetten und das nicht einmal in Farbe. Diese sind dazu auch noch schwarz-weiß bzw. farblos.

- Kriegsverletzung:
Die Narbe auf seinem Rücken, welche diesen durchaus großflächig in Anspruch nimmt, ist, was Schmerz angeht, recht empfindlich. Sie ist um einiges sensibler als der Rest seines Körpers und nimmt Schmerz verstärkt wahr.
 
- Beeinträchtigter Sinn:
Schon seid seiner Geburt verfügt Gin über einen eingeschränkten Tastsinn. Er nimmt jede berührung viel schwächer war als ein normaler Mensch. Sein ganzer Körper fühlt sich taub an. Auch wenn er sich schon daran gewöhnt hat, nimmt er Schmerzen, abgesehen von seiner Narbe, erst viel später war. Auch Wärme und Kärlte nimmt er schwächer war, obwohl sein Körper nicht Resistenter gegen diese ist, als der eines normalen Menschen. So verletzt er sich schnell stärker als er es fühlt, worduch Verletzungen auch oft garnicht erst wahrgenommen werden, sein Körper jedoch normal darauf reagiert.

- Phobie:
Er weiß zwar nicht woher diese Angst kommt, doch besitzt Gin eine furchtbare Angst vor Spritzen und Nadeln. Obwohl er den Schmerz nicht so wirklich wahrnimmt, empfindet er Nadelstiche als extrem unangenehmt. Auch erinnern ihn diese ein wenig an Wespenstiche, auf welche er nunmal allergisch reagiert. Es ist wohl so, dass die Angst davon herrührt. Diese Angst von Nadeln und Spritzen bringt den Mann dazu, niemals freiwillig zu einem Artz zu gehen und sich behandeln zu lassen. Solange er noch bei Bewusstsein ist, meidet er stehts die Praxen und Krankenhäuser.

Inventar:

  1. 2.000.000 Berry in Form von Scheinchen
  2. Zigarrenetui mit 10 Zigarren
  3. Zigarrenschneider
  4. Zippofeuerzeug
  5. Mobile Teleschnecke mit einem, mit Gummi beschichteten, Deckel
  6. Logbuch
  7. Missionbuch
  8. Buch mit den Geheimnissen der F6
  9. Notizbuch
  10. Trainingspläne


Waffen:
Name: Raijin ("Donnergott")
Art: Wurfmesser
Schärfegrad: C
Härtegrad: E
Maße: Klinge 20cm, Griff 7cm, gesamt 27cm
Gewicht: 100g/Messer
Anzahl: 5 Messer; versteckt auf der Innenseite des Mantels
Beschreibung: Es sind normale Messer, welche aus einem Stück gefertig wurden. Sowohl Klinge als auch Griff sind ein Teil. Sie sind einseitig geschliffen und liegen gut in der Hand. Zudem sind sie aerodünamisch geformt.

Name: Fūjin ("Windgott")
Art: Jian (chinesisches Schwert)
Schärfegrad: D
Härtegrad: D
Maße: Klinge 100cm, Griff 15cm, gesamt 115cm
Gewicht: 1.2kg
Beschreibung: Ein sehr schön verziertes Jian. Die Klinge besitzt einen beidseitigen Schliff und eine Gravierung, welche direkt hinter dem Griff liegt. Diese Gravierung ist in chinesischen Schriftzeichen geschrieben. Die Scheide unf der Griff sind in einen Braunton gelegt, wobei sie dann mit goldenen Akzenten verziert wurden. Auch das Stichblatt ist golden.

Name: Kōmyōshin ("Lichtgott")
Art: Yari (japanischer Speer)
Schärfegrad: D
Härtegrad: D
Maße: Spitze 30cm, Stange 180cm, gesamt 210cm
Gewicht: 5.32kg
Beschreibung: Ein schöner Yari, welcher schon einem Dreizack sehr ähnelt. Wie man dem entnehmen kann ist die Spitze eigentlich keine einzige, sondern eine die aus drei Spitzen zusammensetzt. Diese ist golden. Der Stab besteht eigentlich auch aus drei Teilen, die durch eine Kette zusammengehalten werden. Dadurch lässt sich dieser große Speer gut mit sich tragen, da man ihn Platzsparend mitnehmen kann. Zudem besteht die gesammte Stange aus Metall. Zwar ist sie hier und da mit Leder verziert um die Handlichkeit zu verbessern, doch ist der "Rohling" aus Metall. Auch besitzt er kurz vor der Spitze eine blau lackierte Verzierung. Auch diese Waffe wird im Mantel mit genommen, durch einige speziell angebrachte Schlaufen.

Name: Shinigami ("Todesgott")
Art: Armschine mit versteckter Klinge
Schärfegrad: D
Härtegrad: D
Maße: Klinge 20cm, Griff 12cm, die Armschiene bedeckt den kompletten Unterarm
Gewicht: 450g/Armschiene
Anzahl: 2 Stück
Beschreibung: Die Armschiene ist ersteinmal mit einem Metallpanzer umhüll. Zudem besitzt sie ein Mechaninsmus mit dem man durch eine Handbewegung ein Messer bzw. ein Dolch blitzschnell zücken und verstecken kann. Dieses Messer ist in einer Schiene auf der Unterseite eingebettet und an dem Schienenlauf befestigt. Durch diesen Schienenlauf lässt sich nun die Klinge nach draußen drücken und durch die Konstruktion der Befestigung soger so drehen, dass man ein Messer in der Hand hält. Dadurch ist diese Waffe nicht nur eine Stich-, sonder auch eine Schnittwaffe. Aufgrund dieser Besonderheit besitzt dieses Messer auch einen Griff, mit der man die Klinge wie ein gewöhnliches Messer festhalten kann.

Level & Attribute

Level: A

Zu vergebene Punkte: 100 (+20 durch SR)

Stärke: 30
Geschwindigkeit: 30
Geschick: 20
Willenskraft: 20
Widerstand: 20

Doriki: 5300

Perks

Hauptperks: - Geschwindigkeit 3/6
Trugbild - Um deine Gegner zu verwirren erhältst du einen Speedbonus von +5, sodass du sogar Trugbilder von dir erschaffen kannst (erst ab Speed 20 mögl.)

Ragemode - Dein Gegner raubt dir so den Nerv, dass du es einfach nur beenden willst und einen Buff von +10 Schnelligkeit für 4 Posts bekommst. (nicht gleichzeitig mit Ragemode [Stärke] anwendbar)

Jumper - Du bewegst dich schneller vorwärts, wenn du springst, was dir einen Speedbonus von +5 verleiht.

Nebenperks: - Stärke 2/4
Giganto Keulus - Jede Schlag, den du mit einer stumpfen Schlagwaffe ausführst, gibt dir einen Stärkebonus von +5 allerdings lässt auch deine Deckung etwas nach, weshalb dein Widerstand -5 Punkte einbüßt.

Powerkick - Als wahrer Kicker machst du mit deinen Angriffen mehr Schaden, was dir einen Vorteil von +5 Stärke für jeden Angriff gibt, die mit den Füßen/Beinen ausgeführt wird, auch wenn du dafür -5 Widerstand einbüßt.

Zusatzperks: 4/10
Klingenmeister - Als wahrer Meister im Umgang mit Klingenwaffen bist du ziemlich flott mit diesen unterwegs, was dir einen Bonus von +5 Geschick gibt, wenn du auch -5 Widerstand erleiden musst, immer wenn du mit einer Klingenwaffe angreifst.

Leader - Als Anführer bist du so motivierend, dass du deinen Mitgliedern einen Bonus von +5 zusätzlichen Attributen für den Kapitänsboost erlaubst. (nur für Kapitäne)

Giftresitenz – Es gewährt eine gewisse Resistenz gegen Standardgifte, durch die die Stärke eines Giftes um einige Punkte gesenkt wird, wenn der Charakter damit vergiftet wird.

Regenration – Die Regeneration des Blutes ist bei diesem Menschen besonders erhöht, was einen klaren Vorteil schafft. (vgl Zorro: Verliert 5l Blut und kämpft weiter, schläft viel und erholt sich sehr stark)

Charakterperks:
Trinker - Du hältst einiges mehr aus und bist weniger schnell betrunken.

Tierquäler - Deine Präsenz allein schüchtert die Wesen schon ein, weshalb Tiere dich meiden. (Ausnahme: Falken)

Techniken
Tenbatsu ("Gottesstrafe")

Art: Offensiv
Reichweite: Nah bis mittel (max.30m)
Vorraussetzungen: Donner Frucht
Beschreibung: Die Strafe Gottes, wie Gin diese Attacke getauft hat, ist eine Technik, welche mit der Kraft der Donner Frucht ausgeführt wird. Dabei hält man entweder eine Hand unmittelbar vor das Ziel oder erschafft einen Stromfluss zwischen zwei Körperteilen. Im Grunde  bewirkt diese Technik nichts anderes als Elektrizität direkt in den Körper des Opfers zu schicken und diesen somit zu schädigen. Je nach Voltanzahl, entsteht dabei eine mehr oder minder große elektrische Explosion, deren Epizentrum das Opfer der Attacke ist. Personen in unmittelbarer Nähe des eigentlichen Opfers, können ebenso betroffen sein, wie das eigentliche Opfer.


Ame no Tengoku ("Regen aus dem Himmelsreich")

Art: Offensiv
Reichweite: Nah bis Fern (max.100m)
Vorraussetzungen: Donner Frucht
Beschreibung: Bei dieser Attacke erschafft der Donnermensch einen Schauer aus unzähligen Nadeln, welche aus purer Elektrizität bestehen, und schießt sie auf den Gegner. Dabei erreichen die Nadeln die Geschwindigkeit eines Blitzes. Eine Nadel allein richtete jedoch nicht viel Schaden an. Auch an sich sind die Nadeln nicht tödlich, allerdings haben sie eine sehr stark paralysierende Wirkung. Durch das Eindringen in die Haut und der Elektrizität wird bei einem Volltreffer der Körper temporär entweder vollständig oder zumindest sehr stark gelähmt. Schon eine Nadel an der Richtigen Stelle kann ausreichen um einen kompletten Arm nutzlos werden zu lassen. Dieser Effekt hält jedoch nur für wenige Minute (höchsten 3 Minuten) an. Zudem können die Nadeln, in richtigren Händen, auch Muskeln entspannen und in einer heilenden Form genutzt werden. Theoretisch kann man auch nur einzelne Nadeln erschaffen und nutzen.


Ten no Buretsu ("Himmelsspalter")

Art: Offensiv
Reichweite: 150m
Vorraussetzungen: Donner Frucht, Klingenwaffe (oder Rankyaku)
Beschreibung: Einer der wohl mächtigsten Angriffe des jungen Generals. Um es kurz zu fassen, handelt es sich bei dieser Technik um eine Kreuzung aus einer Schnittwelle und einem Blitz. Dafür konzentriert Gin zunächst seine maximale elektrische Energie (zur Zeit 10.000.000 Volt) in seiner Klinge und schlägt kurz darauf zu. Durch den Hieb erzeugt man zunächst eine Schnittwelle, die durch die Elektrizität der Donner Frucht gestärkt wird. Sie fliegt mit einer unglaublichen Geschwindigkeit und misst eine Länge von 10m und eine Breite von 1.5m. Diese elektrischie Schnittwelle ist stark genug um ein Haus zu zerteilen und sogar eine Wolkendecke aufzulösen bzw. zu verdrängen. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit der Schnittwelle erzeugt sie zu beginn einen Lautenknall, welche das Zeichen für die Überschallgeschwindigkeit ist.


Raiken ("Donnerschlag")

Art: Offensiv, Unterstützend
Reichweite: Nah
Vorraussetzungen: Donner Frucht
Beschreibung: Diese Technik ist eher eine Offensiv-Unterstützende Attacke, bei welcher Gin einen Kugelblitz entweder in der Hand bzw. am Fuß oder bei einer Waffe erzeugt. Dieser Kugelblitz misst eine Spannung von 2.000.000 Volt und erlaubt es dem Donnermenschen eine Attacke durchzuführen, welche stärker ist als ein normaler Angriff. Der Kugelblitz verfügt über eine außerordentliche Hitze mit welcher er sich durch fast alles durchbrennen kann. Der Schaden den normale Menschen hierbei erleiden sind starke Verbrennungen.


Tan'ya Shinsei ("Schmiedekunst der Götter")

Art: Unterstützend
Reichweite: Nah
Vorraussetzungen: Donner Frucht
Beschreibung: Eine Technik, welche die Elektrohitze der Blitze nutzt um Metalle zu schmelzen und neu zu formen. Je nach Komplexität des Schmiedevorgangs, kann dieser zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten liegen. Dabei ist weniger die Masse, als vielmehr die Form des gewünschten Gegenstandes, der Faktor der die Zeit in die höhe bringt. Mithilfe dieser Technik kann man auch einfach nur seine Waffe erhitzen um zusätzlichen Hitzeschaden zu verursachen.


Maboroshi no Mai ("Tanz der Phantome")

Art: Unterstützend, Defensiv
Reichweite: Nah
Vorraussetzungen: 30 Geschwindigkeit, Trugbild
Beschreibung: Diese Technik lässt sich auf drei verschiedene Arten verwenden. Dabei ist die Technik bei jeder der drei Arten im Grunde gleich.
Bei der ersten Verwendungsmöglichkeit erschafft der Nutzer, mithilfe seiner übermenschlichen Geschwindigkeit, viele Trugbilder von sich selber um den Gegner herum, um so seinen wahren Standort zu verschleiern. Nun kann man praktisch aus jeder beliebigen Richtung angreifen, aus der man will.
Die zweite Anwendungsmöglichkeit erschafft nur ein Trugbild. Diese verbleibt für einige Sekunden an einem Ort, währenddessen der wahre Körper den Gegner, praktisch in unsichtbarer Form, entgegentritt und angreift. Somit ist es eine Technik, bei der man dem Gegner den Glauben vermitteln will, dass man sich noch garnicht bewegt hat, obwohl man wahrscheinlich schon direkt vor dem Opfer ist.
Die dritte und letzte Anwendungsmöglichkeit erschafft sogenannte "Fintentrugbilder", welche den Gegner verwirren und verunsichern sollen. Diese Phantome, wie Gin sie nennt, scheinen den Gegner anzugreifen, wobei der wahre Körper noch auf genug Abstand ist. Diese sollen praktisch die Verteidigung und Aufmerksamkeit des Gegner schwächen um in einem Moment der Unachtsamkeit dann wirklich zuzuschlagen.


Technik-Vorlage:
 

________________________



Zuletzt von Gin D. Kageri am So Feb 22, 2015 3:57 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gin D. Kageri    So Nov 09, 2014 5:36 pm



Nach oben Nach unten
Vivien Kokayashi
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Beruf : Kaiserin

BeitragThema: Re: Gin D. Kageri    So Nov 09, 2014 5:40 pm

Bin zufrieden. Hau rein. =)


________________________


"Sprechen" || "Denken" || Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-revolution.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gin D. Kageri    

Nach oben Nach unten
 
Gin D. Kageri
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - Revolution ::  :: Charakterbewerbungen :: Angenommen-
Gehe zu: